Aufmaß in esus

Bereits das Vorgängerprogramm Stukki II wurde für sein Aufmaß gelobt. Nach Jahren der Entwicklung können wir nun sagen: Das Aufmaß in esusucht seinesgleichen!

Zur Auswahl stehen ein Spalten- wie auch ein Kettenaufmaß. Das Aufmaß können Sie zu jeder Position ihres Auftrages vornehmen. Ändern Sie nachträglich die Position, hat das keine Auswirkung auf das Aufmaß: Dieses geht bei jeder Änderung einfach mit.

Darüber hinaus lässt sich Ihr Aufmaß auch Kolonnen, Subunternehmern und Bau- oder Projektleitern zuordnen und für deren Abrechnung (Leistungslohn) verwenden.

Durch die neue XML-Schnittstelle haben Sie außerdem die Möglichkeit, esus zusammen mit dem digitalen Aufmaßsystem der Firma digiplan zu verwenden!

Entdecken Sie mit uns das Aufmaß in esus!

Software für Handwerker

 Ihre Vorteile auf einen Blick

Ihnen stehen in esusowohl ein Spalten- wie auch ein Kettenaufmaß zur Verfügung.

Ordnen Sie Aufmaßsätze bestimmten Bauleitern, Kolonnen oder Subunternehmern zu.

Zu jedem Aufmaßsatz können Sie in esubis zu drei Aufmaßorte angeben.

Erstellen Sie kinderleicht ein übersichtliches Raumbuch oder eine ausführliche Messurkunde.

Einzelne Aufmaßsätze lassen sich mit Bildern und Zeichnungen ergänzen.

Kopieren Sie Ihr Aufmaß – in andere Aufmaßbereiche oder auch einen ganz anderen Auftrag! Das spart wertvolle Zeit!

Falls Sie Positionen mit demselben Aufmaß haben, nutzen Sie einfach diese Funktion!

Durch die Direktkorrektur können Sie schnell und einfach ihr Aufmaß modifizieren.

Ergänzen Sie Ihr Aufmaß mit erklärenden Textfeldern!

Damit Sie so genau wie möglich arbeiten können, stehen Ihnen in esubis zu drei eindeutige, auftragsbezogene Aufmaßorte (wie zum Beispiel 1. Erdgeschoss, 2. Kinderzimmer, 3. Wand Westen) zur Verfügung, die es Ihnen erlauben, Ihr Aufmaß übersichtlich und verständlich zu gestalten. Das spart Ihnen sowie Ihren Partnern und Auftraggebern viel Zeit. Gerade für Architekten und Bauherren wird Ihr Aufmaß so leicht verständlich. Anhand dieser Aufmaßorte können Sie Ihr Aufmaß so sortieren, wie Sie auch gearbeitet haben.

Diese Aufmaßorte können Sie nach Ihrem eigenen Bedarf anlegen. Mehr noch: Jeder Ort, den Sie einmal erfasst haben, steht Ihnen von da an immer zur Auswahl und kann durch seine eindeutig definierte Nummer in Kürze aufgerufen werden. Einfach auswählen, Maße erfassen, fertig!

Ganz neu: Sie können zu jedem Aufmaßsatz ein dazugehöriges Bild oder eine Zeichnung hinterlegen – ganz einfach per Drag&Drop. Dadurch können Sie bei Bedarf deutlich machen, was genau aufgemessen wurde. Im Bild selbst lassen sich Markierungen hinterlegen, die den relevanten Aufmaßbereich nochmals verdeutlichen.

Die eindeutige Raumbezeichnung für jeden einzelnen Aufmaßsatz schafft nicht nur einen praktischen Überblick, sondern erleichtert auch die Suche und nachträgliche Korrektur bzw. Ergänzung – die Sie übrigens ganz fix über die Direkteingabe erledigen können!

Und falls Sie später noch einmal auf derselben Baustelle arbeiten sollten, können Sie Ihr Aufmaß auch ganz einfach in den neuen Auftrag hineinkopieren.

Durch zusätzliche Textkommentare können Sie bestimmte Aufmaße erläutern, und über die Excel Schnittstelle lassen sich die erfassten Daten direkt in Office übergeben.

Bei jedem Kundenkontakt stehen Ihnen automatisch alle erfassten Daten zur Verfügung – nicht nur Schaubilder und Bauzeichnungen, sondern auch das gesamte zu einer Baustelle gehörige Aufmaß.

Sind Sie mit Ihrem Aufmaß fertig, erstellen Sie in wenigen Sekunden ein Raumbuch und eine Messurkunde mit sämtlichen erfassten Aufmaßdaten einer Baustelle. Im Raumbuch werden alle Sätze sinnvoll nach Räumen gegliedert. So erhalten Sie klare, übersichtliche Strukturen – das schätzen nicht zuletzt Ihre Kunden!

Selbstverständlich lassen sich Raumbuch und Messurkunde direkt aus esuper E-Mail an Partner und Kunden verschicken.

Sind Sie mit Ihrem Aufmaß fertig, werden die Massen der einzelnen Aufmaßbereiche automatisch zur Erstellung von Teil- oder Schlussrechnungen (kumuliert oder gesplittet) herangezogen.

Innerhalb der Auswertungsmodule ergeben sich automatisch Kostenstellen- und -trägerauswertungen sowie eine positionsweise Nachkalkulation nach Zeit und/oder Material.

Zu jedem Auftrag können Sie eigene Aufmaßorte anlegen und baustellenbezogen nummerieren. Das hat den Vorteil, dass Sie Ihr Aufmaß genau so anordnen können, wie Sie auf der Baustelle durch die Räume gehen. So erhalten Ihre Kunden ein nachvollziehbares Aufmaß, und Sie erkennen leichter, wo eventuell noch der ein oder andere Aufmaßsatz fehlt.

Und so funktioniert die Schnittstelle zu Digiplan, dem modernen digitalen Aufmaßssystem:

Sie legen einen Auftrag in esus an und übertragen diesen via GAEB an Digiplan. Dort erfassen Sie das Aufmaß – beispielsweise via Bauplan oder Fotoaufmaß – und spielen es dann über die XML-Schnittstelle zur weiteren Auftragsabwicklung oder Berechnung wieder in esus ein. Ganz einfach.

Sie möchten mehr erfahren?

×
Show